Home - AWID
14006
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14006,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Über das Projekt

Das Hauptziel von AWID ist die Unterstützung von relevanten, ausgewählten, innovativen und konkreten Maßnahmen zur Deradikalisierung und Prävention von Abwertungseinstellungen.

Die Forschung im Rahmen von AWID zur Sensibilisierung und Prävention hinsichtlich Abwertungs-Ideologien jeglicher Art die von religiös motiviertem Extremismus bis hin zu Rechtsextremismus reichen können, ist ein wesentlicher Beitrag, um PädagogInnen und JugendarbeiterInnen in ihrer Handlungsfähigkeit zu stärken, ihre Handlungsoptionen zu erweitern und damit Jugendliche und ihre Bedürfnisse und Lebensrealität einzubeziehen und zu unterstützen.

Warum AWID?

Propaganda radikalen Inhalts und Frühstufen von Abwertungsideologien verschiedener Ausrichtung und Orientierung sind – zum Teil ganz gezielt – auf jugendliche Zielgruppen zugeschnitten. Auch in Österreich ist es vor allem in Hinblick auf die virale Verbreitung über neue/soziale Medien hoch relevant, diese frühzeitigen Versuche einer extremen ideologischen Vereinnahmung und Steuerung im schulischen/pädagogischen Umfeld zu identifizieren und wirksame, einfache und „salutogenetische“ – also auf Resilienzfaktoren und bestehende Ressourcen fokussierte – Gegenmaßnahmen zu entwickeln.

BESTANDAUFNAHME

verschiedener Phänomene, Entwicklungen und Strukturen, die zu unterschiedlichen Formen von Radikalisierung und Extremismus führen können

IDENTIFIZIERUNG

besonders relevanter und exemplarischer Bereiche für die technische Forschung

UNTERSUCHUNG

von generischen Risiko- und Resilienz-Faktoren und ihren praktischen Ausprägungen

ERSTELLUNG

eines praxis-orientierten, exemplarischen und multimedialen Konzepts

ÜBERFÜHRUNG

des Konzepts in ein exemplarisches Train-the-Trainer Modell

DURCHFÜHRUNG, VALIDIERUNG und EVALUATION

von Komponenten durch drei Testläufe

ENTWICKLUNG

von flexiblen Modellen und interaktiven Material-Konzepten und Material-Vorschlägen zu präventiven Unterrichts- und Interaktionsinhalten

VERNETZUNG

und Austauschforum wesentlicher strategischer Stakeholder

EINBEZUG

ethischer und juristischer Aspekte

Lesen Sie die vollständigen Projektziele.
Logo SYNYO Vector RGB-01